Aktiv Lernen durch Erfahrung

 

Wasserflaschen als Platzhalter in sSystemischen ModellenLernen braucht Erfahrung und je realistischer diese ist, umso besser kann das gelernte integriert werden. Da freue ich mich besonders, wenn es gelingt, in Workshops Situationen zu erzeugen, in denen Teilnehmer auf positive, konstruktive Art an Grenzen gebracht werden. Bei dem von mir verantworteten Projekt der Deutsche Welle Akademie an der Nationalen Universität Laos’ in Vientiane ist das zuletzt besonders gut gelungen – nicht immer hat man einen Botschafter/Politiker/Journalisten zu Gast für eine Szenarioübung. Mehr dazu hier (in Englisch) auf dem Asien-Blog der Akademie.